CORONAVIRUS: Aufgrund der aktuellen Situation gilt in unseren Kliniken ab 13. März 2020 ein Besuchsverbot. Bei Krankheitssymptomen kommen Sie bitte nicht sofort ins Krankenhaus, sondern wählen zuerst die Gesundheitshotline 1450. x

Einstiegsseite KABEG Management

Institut für medizinische und chemische Labordiagnostik

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

LKH Villach » Institute » Institut für medizinische und chemische Labordiagnostik » Schwerpunkte

Schwerpunkte

Aerztin im Zentrallabor

Im Institut für Medizinische und Chemische Labordiagnostik (IMCL) werden überwiegend Untersuchungen des Blutes, aber auch Analysen aus Liquor-, Harn- und Stuhlproben sowie Punktaten (Knochenmark, Gelenksflüssigkeit, Pleuraergüssen, Ascites) durchgeführt. Alle praeoperativ notwendigen bzw. für Bluttransfusionen erforderlichen transfusionsmedizinischen Untersuchungen werden hier vorgenommen. Auch das Blutdepot des Hauses wird von den Mitarbeitern des Institutes verwaltet. Da eine raschest mögliche Befunderstellung, insbesondere für Notfälle, aber auch für Routineuntersuchungen zunehmend unentbehrlicher geworden ist, bietet das IMCL zusätzlich zum weit gefassten Routineprogramm ein umfangreiches Notfallprogramm von 0 bis 24 Uhr an.

Dank der stets auf einem modernen technischen Stand gehaltenen apparativen Ausrüstung und der engagierten, hervorragend ausgebildeten Biomedizinischen Analytiker können so die gewünschten Anforderungen rasch und qualitativ hochwertig erfüllt werden. Unterstützt werden diese Leistungen durch Techniker und EDV – Spezialisten des Hauses unter Letztverantwortung der drei Labormediziner.