CORONAVIRUS: Aufgrund der aktuellen Situation gilt in unseren Kliniken ab 13. März 2020 ein Besuchsverbot. Bei Krankheitssymptomen kommen Sie bitte nicht sofort ins Krankenhaus, sondern wählen zuerst die Gesundheitshotline 1450. x

Einstiegsseite KABEG Management

Unser Haus

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

LKH Villach » Unser Haus » Das Krankenhaus ist eine Stadt » Kunst im Landeskrankenhaus Villach

Kunst im Landeskrankenhaus Villach

Zwei Villacher Künstler waren maßgeblich beteiligt bei der künstlerische Gestaltung des Landeskrankenhauses Villach.

Bild Giselbert Hoke

Giselbert Hoke leistete einen wesentlichen  Beitrag mit seiner Krankenhausstadt. Folgende Werke bereichern den Krankenhausalltag: Vor dem Eingang begrüßen zwei Sonnen die Eintretenden,- eine ist dem Pflegepersonal gewidmet und eine den Ärztinnen und Ärzten. Im Eingangsbereich selbst befindet sich eine von Hoke gestaltete Wand. In der Baustufe III werden auf zwei Wänden die Namen von leitenden Mitarbeitern, Bauleuten und Handwerkern genannt, welche zum Zeitpunkt der Fertigstellung der Baustufe III im LKH Villach beschäftigt bzw. an der Errichtung beteiligt waren.

Herlinde Lucchini hat ebenso etwas Besonderes geschaffen: durch ihre künstlerische Gestaltung der Intensivstation in der Baustufe III hat sie eine Symbiose aus modernster Technik und Kunst hervorgebracht. Kunst an der Decke sowie an den Seitenwänden hat es ermöglicht, ein Intensivzimmer patientenfreundlich einzurichten. Die quadratischen Emailplatten über den Betten versinnbildlichen Kraft und Ruhe und ihre Farben sollen auf den aufwachenden Intensivpatienten warm und beruhigend wirken.