CORONAVIRUS: Aufgrund der aktuellen Situation gilt in unseren Kliniken ab 13. März 2020 ein Besuchsverbot. Bei Krankheitssymptomen kommen Sie bitte nicht sofort ins Krankenhaus, sondern wählen zuerst die Gesundheitshotline 1450. x

Einstiegsseite KABEG Management

KABEG Management

  • Drucken
  • Kontakt
Sie sind hier:

LKH Villach » Unternehmen » KABEG Management » Medizinische Strukturentwicklung

Stabsstelle Medizinische Strukturentwicklung

Stabsstellenleiter
Dr. Wolfgang Schantl, MAS
T +43 463 55212-50009
wolfgang.schantl(at)kabeg.at

Die zukünftigen Herausforderungen für die KABEG, basierend auf der demographischen und epidemiologischen Entwicklung, der rasenden Entwicklung im Bereich Technik und Kosten, der gesellschaftliche Wertewandel und das steigende Anspruchsdenken fordern zwingend eine zentrale Abstimmung im Bereich des medizinischen Leistungsspektrums. Durch eine abgestufte Versorgung mit den entsprechenden Schwerpunktsetzungen an einzelnen Standorten kann langfristig die Versorgung der Patienten auf hohem Niveau sichergestellt werden.

Die Stabsstelle für Medizinische Strukturentwicklung entwickelt, steuert und motorisiert die Leistungsangebotsplanung und die Kooperationen zwischen den Standorten der KABEG sowie externen Institutionen. Weiterentwicklungen und Innovationen werden durch die Stabsabteilung koordiniert, abgestimmt und gesteuert.

Die rechtlichen und gesellschaftspolitischen Anforderungen, denen die KABEG nachkommen soll, umfassen unter anderem auch ein entsprechendes Qualitäts- und Risikomanagement. Oberstes Ziel der KABEG ist die hochqualitative Patientenbehandlung. Sowohl in externen als auch in internen Unternehmensvorgaben rückt eine qualitäts-, chancen-/risiko- sowie ergebnisorientierte Unternehmenssteuerung und eine optimale sowie ökonomische Ressourcenverwendung immer mehr in de Vordergrund der Betrachtung. Damit eine Messung, Steuerung und Überwachung der Zielerreichung unternehmensweit möglich ist, ist es notwendig, einen geeigneten Qualitätsrahmen für die KABEG zu finden und wesentliche Maßnahmen nach einem Mindestansatz einheitlich umzusetzen. Das Qualitäts- und Risikomanagement ist ein Führungsinstrument. Das Anwendungsgebiet umfasst die Identifikation, Beurteilung, Handhabung und Beobachtung von Chancen und Risiken sowie Qualitätsaspekten im Sinne einer kontinuierlichen Verbesserung ausgehend vom Unternehmensfeld (Kontext und Stakeholder), der Strategie bis hin zur operativen Durchführung auf allen Konzept-, Struktur-, Prozess- und Ergebnisebenen der KABEG und ihrer Standorte.